Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/leoargentinien

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ureinwohner im Norden Argentiniens

Jetzt bin ich schon über einen Monat in Fraile Pintado und erst jetzt wurde mir von den Ureinwohnern VORORT mitgeteilt. Niemand hat mir gesagt, dass der pimpim, ein Tanz im Carneval, von den Kriegsszenen bzw allgemein der Kultur der Guarani kommt. Jetzt haben mich meine Freunde bei der Stammesältesten vorgestellt, damit ich auch mal bei ihnen mittanzen kann. Einer von ihnen ist auch ein Nachfahre der Ureinwohner, anscheinend ist das hier nicht so wichtig oder angesehen, dass man so etwas erzählt.

  Die Stammesälteste wohnt in dem ärmsten Viertel hier. Ihrem Haus fehlt die Wand zum Garten raus, nur ein kleines Schlafzimmer ist von vier Wänden umgeben. Der Boden besteht aus platt gestampfter Erde. Wir haben ein sehr interessantes Gespräch geführt. Sie hat mir erzählt, dass das alles früher einmal Guaraní Gebiet war und dass sie alles verloren haben, weil Großgrundbesitzer vor über 150 Jahren es für sich beansprucht haben. Heute sind sie auch die rechtlichen Besitzer. In zwei Wochen werden sich die Guaraní mit der Ministerpräsidentin der Provinz treffen, weil sie ihre ehemaligen Gebiete wiedererlangen wollen. Für viel Geld könnten sie es sich jetzt zurückkaufen, aber sie wollen dafür nichts zahlen. Sie kämpfen schon länger um diese Gebiete und haben sogar schon eine Petition dem Papst vorgelegt. Er hat ihnen versprochen, dass sie ihre Gebiete wieder zurückbekommen. Das gibt ihnen Hoffnung. Sie wollen ihre Kultur aufrecht erhalten und dann auch dort leben. Derzeit erhalten sie eine kleine Rente vom Staat, weil sie Ureinwohner sind.

Für den Tanz im Carneval haben sie ganz besondere Kostüme. Die Krieger tragen Umhänge und Masken mit langen Nasen und Spitzen Hüten. Es gibt auch Hüte die die Vögel der Region repräsentieren oder auch andere Tiere wie den Tiger. Die Frauen gehen barfuß und tragen lange Kleider mit einem Kopfschmuck. Ich hätte auch eines probieren dürfen, leider waren alle beim Waschen für den nächsten Umzug. (hier geht es mit den Faschingsumzügen nicht so genau, eigentlich ist ja schon Fastenzeit) Ich wurde zu ihrer Generalversammlung, damit mit ich die ganze Gemeinschaft kennenlerne. Leider bin ich genau da nicht da... Am Samstag werde ich mit Ihnen tanzen. Die Schritte sind einfach, ich freue mich schon darauf!

Gestern Abend war eine win win Situation: ich war total glücklich, dass ich echte Ureinwohner kennen lernen konnte, dass sie offen mit mir geredet haben und mich so herzlich gleich eingliedern wollten. Und sie sind glücklich, dass sich außenstehende für sie interessieren und eine Deutsche kennen gelernt haben. Schön!

25.2.15 23:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung